Degradation und Remodeling von Implantatmaterialien

Dr. Julia Marzi
Gruppenleiterin Biophotonik & Spektroskopie
Dr. Dagmar Martin
Gruppenleiterin Grenzflächenanalytik im Produktionsprozess
Dr. Hanna Hartmann
Bereichsleiterin Biomedizin & Materialwissenschaften
Gruppenleiterin Regenerative Biomedizin

Interaktion zwischen (tissue-engineerten) Implantaten und dem Empfänger

Auf- und Abbauprozesse an biologischen Grenzflächen, wie z. B. vitalen Implantaten, können mittels nicht-destruktiver Bildgebung in vitro sowie ex vivo charakterisiert werden:

  • Untersuchung von Degradationsmechanismen bioabbaubarer Implantatmaterialien
  • Visualisierung und Quantifizierung von Prozessen der Gewebeneubildung
  • Identifizierung von Fremdkörperreaktionen und fibrotischen Veränderungen
  • Vorhersage einer potentiellen Immunreaktion durch in situ Phänotypisierung von Immunzellen (z. B. Makrophagen)

 

Bewertung

  • Optische Dokumentation

  • Masse, Molekulargewicht

  • Mechanische Eigenschaften (angelehnt an ISO 25539), Rheologie

  • Freisetzungskinetik von Wirkstoffen

  • Nachweis von Abbauprodukten (angelehnt an DIN EN ISO 10993-13 und -15)

Weitere Dienstleistungen

  • Erarbeitung von produktspezifischen Prüfplänen gemäß relevanter Normen