CFR-PEEK

Titanbeschichtung von CFR-Rothesen: Neuartiger Cage aus kohlefaserverstärktem Polyetheretherketon (CFR-PEEK) mit neuartiger Titanbeschichtung

Entwicklung, Test und Prüfung eines geeigneten Verfahrens zur Oberflächenbehandlung mit Titanbeschichtung für einen Cage aus faserverstärktem PEEK.

Beschreibung

Ziel ist die Entwicklung eines CFR-PEEK Cages mit einer dünnen Titanbeschichtung. Im Vergleich zu bestehenden Lösungen (Titan, PEEK) wird ein vollständig neuer Ansatz verfolgt: Durch das CFR-PEEK wird der Cage stabiler bei gleichzeitig hoher Elastizität sein. Um das Einwachsverhalten zu optimieren, wird eine Oberflächenbehandlung durch Plasma-Ätzen und zusätzlich eine dünne und homogene Titanbeschichtung mittels Sputterverfahren eingesetzt. Dies erlaubt die Entwicklung einer optimalen Schichtdicke, definierten Rauigkeit und Porosität für ein optimiertes Zellwachstum auch in den Hohlräumen des Cages und eine verbesserte Bildgebung. Die Schichten weisen eine hohe Haftfestigkeit bei mechanischer Belastung und beim Einbringen auf. Das Design muss entsprechend dem Material gut an die Kontur der Wirbelkörper-Endplatten angepasst sein und in Abstimmung mit der erzeugten Rauigkeit und Beschichtung von den Projektpartnern optimiert werden. Das NMI wird für die Entwicklung des Oberflächenbehandlungs- und Beschichtungsverfahrens zuständig sein und will dieses auch verwerten. Silony entwickelt parallel das Design des Cages und das Einbringinstrumentarium und wird den Cage vermarkten.

Projektpartner:

Projektlaufzeit:
01.06.2015 - 31.12.2016
FKZ:
16N022120

Projektleitung

Dr. Hanna Hartmann

Bereichsleiterin Biomedizin & Materialwissenschaften
Gruppenleiterin Regenerative Biomedizin