Compliance am NMI

Das Institut ist eine gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts mit dem Zweck, Ergebnisse aus der Grundlagenforschung aufzugreifen und einer wirtschaftlichen Nutzung zuzuführen. Compliance bedeutet für das NMI die Einhaltung der relevanten gesetzlichen Anforderungen und darüber hinaus der organisationsinternen Regelungen.

 

Das NMI engagiert sich den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für alle Mitarbeitenden weiter zu verbessern und setzt damit die im Bundesgleichstellunggesetz (BGleiG) formulierten Ziele um.

Der Gleichstellungsplan dient der Erreichung dieser Ziele und ist ein wesentliches Instrument der Personalplanung, insbesondere der Personalentwicklung. Er soll dazu beitragen, bestehende Benachteiligungen aufgrund des Geschlechts zielgerichtet- und bedarfsorientiert abzubauen und darüber hinaus, die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und ggf. Pflege von Angehörigen für alle Mitarbeitenden zu verbessern sowie die Chancengleichheit und Vielfalt zu fördern. Dafür werden geeignete Maßnahmen ergriffen.

Hier finden Sie unseren Gleichstellungsplan.

 

Basis des Handelns am NMI sind die im Globalen Pakt der Vereinten Nationen (United Nations Global Compact) aufgeführten Grundprinzipien. Um die Umsetzung dieser Prinzipen zu fördern, hat das NMI eine Nachhaltigkeitspolitik festgelegt, in der auch NMI-Lieferanten von Waren und Dienstleistungen dazu aufgefordert werden, die Menschenrechte und Gesetze zu wahren und zu respektieren. Darüber hinaus liegt es in der Verantwortung des NMI-Lieferanten, die Einhaltung der in der "Nachhaltigkeitspolitik für Lieferanten des NMI" aufgeführten Grundsätze auch in der eigenen Lieferkette bestmöglich zu fördern und weiterzugeben.

Hier finden Sie unsere Nachhaltigkeitspolitik für Lieferanten.