Bio­materials Engine­ering

Über Elektrospinning entwickelt die Arbeitsgruppe Biomaterials Engineering faserförmige, 3D-Träger aus synthetischen Polymeren oder Proteinen und extrazellulären Matrixbestandteilen. Diese finden Anwendung in der Regenerativen Medizin als Implantate, Testsysteme und Drug Release Systeme. Zudem wird die Zell-Material Interaktion analysiert. Je nach Anforderung werden  die Materialzusammensetzung sowie die Faser- und Porengrößen und die mechanischen Eigenschaften variiert, um die Biokompatibilität sowie das Zellverhalten zu beeinflussen.

Techniken, Methoden und Ausstattung

  • Elektrospinning
  • Oberflächenmodifikation von Materialien
  • Zell-Material-Interaktionsstudien (humane Primärzellen, Stammzellen, Immunzellen, Zelllinien)
  • Verarbeitung von ECM-Molekülen
  • Herstellung von Drug Release Systemen
  • Biokmpatibilitäts-Assays
  • 3D in vitro Testsysteme

Dienstleistungsangebot

  • Herstellung faserförmiger Materialien variabler Fasergrößen und Formen mittels Elektrospinning
  • Verkapselung von Wirkstoffen
  • Entwicklung von Implantaten und in-vitro-Testsystemen
  • Zell-Material-Interaktionsstudien (Zelllinien und Primärzellen)
  • Modifikation von Oberflächen
  • Herstellung von Layer-Strukturen (Hydrogel - elektrogesponnenes Scaffold)