SinusChip

Projektbild:
Titel des Projekts:
SinusChip
Teasertext:
Ziel im Projekt SinusChip ist die Entwicklung eines Stimulationschips für miniaturisierte Sehimplantate, die in die Netzhaut eingesetzt werden
Start:
01.07.2017
Ende:
30.06.2020
Projektleiter:
Dr. Günther Zeck
Geldgeber:
  • BMBF
Projektträger:
  • VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
FKZ:
16ES0654
Textfeld:

Ziel im Projekt SinusChip ist die Entwicklung eines Stimulationschips für miniaturisierte Sehimplantate, die in die Netzhaut eingesetzt werden. So soll blinden Menschen mit degenerierter Netzhaut eine schnelle, stabile und positionsgenaue Hell-Dunkel-Sehwahrnehmung ermöglicht werden. Nachdem die grundsätzliche Funktionsweise solcher Implantate vom Koordinator bereits an Patienten gezeigt wurde, will der Verbund nun einen neuartigen Chip für die wellenförmige Stimulation des Sehnervs entwickeln.

https://www.elektronikforschung.de/projekte/sinuschip

Beschreibung:

Im Verbundvorhaben SINUSCHIP verfolgen die Antragsteller das Ziel, einen Stimulationschip für subretinale Netzhautimplantate zu entwickeln, der die ortsaufgelöste elektrische Stimulation photorezeptordegenerierter,
blinder Netzhäute mit sinusform-ähnlichen Signalen (Smooth Wave Stimulation, SWS) ermöglicht. Mit einem solchen CMOS-basierten mikroelektronischen Chip soll die zeitliche Qualität der Sehwahrnehmung blinder Menschen mit Netzhautimplantaten deutlich verbessert und die Langzeitstimulation schonender werden.