Projekte

Nanostrukturierte Mikroelektroden-Arrays

Ein multinationales Konsortium untersucht die Interaktion zwischen Zellen und nanostrukturierten Oberflächen.

Projektname: Nanoscale
Nanoscale - understanding interactions between cells and nanopatterned surfaces
Projektleiter: Dr. Alfred Stett
Geldgeber: EU
Laufzeit von: 01.07.2008
Laufzeit bis: 30.06.2011

Wie müssen Oberflächen auf der Nanoebene beschaffen sein, um sich optimal zur Kultivierung von Zellen, insbesondere von Nervenzellen, zu eignen? In einem multinationalen EU-Konsortium entwickelt das NMI Verfahren zur Nanostrukturierung von zellkulturtauglichen Oberflächen mittels UV-Prägeverfahren (Nanoimprinting). Mikroelektroden-Arrays (MEA) werden auf diese Weise nanostrukturiert, um mit ihnen den Einfluß spezifischer Nano-Topographien auf die Aktivität von Nervenzellverbänden zu untersuchen, die in Kultur neuronale Netzwerke bilden.

Beschreibung

---

Projektpartner

  • CNR-INFM Consiglio Nazionale delle Ricerche, Italy
  • DTU Technical University Denmark, Denmark
  • ENS Ecole Normale Supérieure, France
  • Glance Vision Tech. Srl, Italy
  • MCS Multi Channel Systems GmbH, Germany
  • Promoscience Srl, Italy
  • SISSA Scuola Internazionale Superiore di Studi Avanzati, Italy

zurück