Veranstaltungen

Alle Zeiträume
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

04/2018 - NMI-Umfrage zum Forschungsprojekt “Zahnfee“

Ziel der Umfrage „Kleben von zweiteiligen Abutments in der Zahnimplantologie“ innerhalb des Forschungsprojektes „Zahnfee“ war es herauszufinden, wie das Kleben bei der Herstellung von Hybridabutments in der Praxis durchgeführt wird. Der eigentliche Klebprozess und die Anwendung von Vorbehandlungsverfahren sowie die Klebsysteme und der Einsatz von Primern waren Kernthemen der Umfrage. Den Strahlparametern wurde in der Umfrage, die bei der Vorbehandlung von Titanklebebasen und Keramiksuprastrukturen zum Einsatz kommen, eine hohe Bedeutung beigemessen. Die Art und Häufigkeit sowie der Zeitpunkt des Eintretens von Ausfallerscheinungen bei Hybridabutments sind für das Forschungsprojekt „Zahnfee“ ebenso von besonderem Interesse.

Ansprechpartner:
Sebastian Wagner und Clara Daab
Kleb- und Prüftechnik

 

Die Kleb- und Prüftechnik strebt ein weiteres Forschungsprojekt zum Kleben in der Dentaltechnik an. In dem Projekt „Teethbond“ wird es um die Untersuchung eines alternativen Befestigungssystems für die orthodontische Zahnbebänderung gehen. Kernthemen sind die Entwicklung eines neuen Bracketsystems aus PEEK, dessen klebtechnische Befestigung und das schonende Lösen nach der Behandlung. Sollte Interesse an diesem Vorhaben bestehen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Durch eine Projektteilnahme entstehen Ihnen keine Kosten. Die drei wesentlichen Themen des Forschungsprojektes sind:
- Konstruktion und Herstellung des Brackets im Mikrospritzgussprozess
- Entwicklung eines sicheren Klebprozesses
- Beschädigungsfreies Entfernen der Brackets mittels Lasertechnologie
Durch die ineinandergreifenden Themengebiete wird in diesem Projekt ein ganzheitlicher Prozess für die kieferorthopädische Medizin entwickelt und ein Grundstein für die Entwicklung einer neuen Bracketgeneration gelegt.

Ansprechpartner:
Sebastian Wagner und Joana Hummel
Kleb- und Prüftechnik

zurück