Kompetenzen

Ihr Ansprechpartner
Dr. Frank Weise
Target-Expressisonssysteme

Tel: 07121 51530-56
weise(at)nmi.de

Target-Expressionssysteme

Syntenin_overexpression

Die Gruppe Targetexpressionssysteme verwendet ein Spektrum von Gentransfermethoden zur Überexpression bzw. zur Herunterregulierung (Knock-down) der Expression in eukaryontischen Zellen, um die Funktion der adressierten Gene aufzuklären. Diese Aktivitäten finden vor allem im Bereich der Validierung von Zielenzymen Anwendung (Targetvalidierung), die als Angriffspunkte für Pharmaka in Frage kommen, dient aber auch der Aufklärung von Wirkmechanismen bei der Wirkstofffindung.

Dienstleistungsangebot

  • Klonierung von Genen (Isolation der mRNA, cDNA-Synthese, Amplifikation und Klonierung der Leserahmen)
  • Herstellung und Einsatz viraler und nicht-viraler Vektoren zur Überexpression oder zum Knock-down von Proteinen in eukaryontischen Zellkulturen und primären Zellen
  • Optimierung der viralen Transduktion
  • Generierung stabil exprimierender Zelllinien (poly- und monoklonal) mit Expressionsanalyse auf mRNA- sowie auf Proteinebene und funktioneller Charakterisierung
  • Entwicklung verbesserter Zellkulturmodelle (Ko-Kultur, Schädigungsparadigmen)
  • Überexpression und Aufreinigung von Proteinen aus bakteriellen und eukaryontischen Zellsystemen im Labormaßstab (ca. 1 mg Protein)

Techniken, Methoden, Ausstattung

RNA-Interferenz (RNAi)

  • siRNA
  • shRNA
  • miRNA

Gentransfer

  • plasmid-basierend
  • adeno-, retro-, lentiviral (S2-Labor)
  • Nukleofektion (amaxa®)

Genexpression

  • qRT-PCR (TaqMan™)

Proteinexpressionsanalytik

  • Western blot
  • Immunpräzipitation
  • Immunfluoreszenzmikroskopie

Proteinlokalisationsanalyse

  • konfokale Mikroskopie
  • Immunhistochemie

Proteinfunktionsanalytik

  • Messung der Induktion der Apoptose
  • Bestimmung der Zellvitalität
  • Signaltransduktion
  • Reporterassays

Netzwerke

Firmen:

Bayer Healthcare Pharmaceuticals, Hot Screen GmbH, Novalung GmbH, 4base lab GmbH, NMI TT GmbH

Forschungseinrichtungen:

KIT (Karlsruher Institut für Technologie), Universität Tübingen, Universität Stuttgart

Aktuelle Projekte    Abgeschlossene Projekte

Attodicil/CellTest: eine organotypische 3D-Gewebekultur für Wirkstofftests
Das In-vitro-Testsystem dient der Entwicklung von Medikamenten gegen chronisch-entzündliche Lungenerkrankungen. mehr

 
Abgeschlossene Projekte

Weitere aktuelle Projekte

  • Targetvalidierung (industriegefördert): Einsatz von Gentransfermethoden zur Überexpression bzw. zur Herunterregulierung (Knock-down) der Expression in eukaryontischen Zellen, um die Funktion der adressierten Gene aufzuklären.

Weitere abgeschlossene Projekte

  • Nanotox (BMELV 22015507): Toxische Wirkung von Nanopartikeln aus Biomassenverbrennung am Lungenmodell
  • NAT-Assay (MWK 720.830-4-15): Nukleinsäure-Amplifikationstechniken zum Nachweis von Squirrel Monkey Retrovirus (SMRV) in der Zellkultur
  • Untersuchung antimikrobieller Eigenschaften von Oberflächenbeschichtungen (industriegefördert).
  • Attodicil/CellTest (BMBF 01GG0712): Entwicklung eines organotypischen 3D-Zellkulturmodells als Testsystem für die Lunge