Kompetenzen

Ihr Ansprechpartner
Drs. Pawlak / Templin
Protein Profiling / Assayentwicklung

Tel: 07121/51530-0
templin(at)nmi.de / pawlak@nmi.de

Assayentwicklung

Die Aufklärung der Wirkung von neuen Medikamentenkandidaten erfordert weitreichende molekulare Untersuchungen der zellulären Signalübertragungswege.

Mit Hilfe von miniaturisierten Immunoassays können in Zelllinien, Gewebebiopsien und Tumoren Unterschiede in der Aktivierung von Schlüsselproteinen (pharmacodynamische und prädiktive Biomarker) nachgewiesen werden.

Reverse-phase Protein Arrrays (RPA) und bead-basierende Assaysysteme erlauben es, kleinste Probenmengen umfassend zu analysieren.

Dienstleistungsangebot

  • Analyse von Signalübertragungswegen (Phosphorylierungskaskaden)
  • Biomarkeridentifizierung
  • Aufbau von Immunoassays
  • Probenscreening

Techniken, Methoden, Ausstattung

Herstellung von Protein Mikroarray Chips (Produktionsreinraum)

Reverse-phase Protein Mikroaarrays

  • Protein/Drug Profiling mit behandelten Zellkultur- und Gewebeproben
  • Analyse von Patientenbiopsien, Tumorschnitten, Tiermodellen

Western Blot im höheren Durchsatz (Chemilumineszenz-Imager, Licor Odysee Fluoreszenzscanner)

Antikörper- und Antigenmikroarrays

Bead-basierte Assays (mehrere Luminex Systeme)

  • multiplexe Sandwichimmunoassays, Antigen/Peptid-Arrays für Autoimmunscreening,
  • Serenscreening, Epitop-Mapping

ELISA: Probenscreening, Assayentwicklung

Antikörpercharakterisierung, Protein-Protein-Interaktionsanalysen (Biacore 2000)

Netzwerke

Universitäten:
Tübingen, Ulm, Marburg, Heidelberg, Edinburgh, ETH Zürich, Lund University, Cambridge

Kliniken:
Universitätsklinikum Tübingen, Charite Berlin, Klinikum Großhadern, Inselspital Bern

Aktuelle Projekte    Abgeschlossene Projekte

Leuchtturmprojekt Forschungscampus BioMedTech
Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft an der Schnittstelle von Bio- und Materialwissenschaften. mehr

 

MARCAR
The aim of the MARCAR project is to identify early b mehr

 

Spher4Sys
System-biologisches Verfahren für die Entwicklung von präklinischen Leitstrukturen unter Benutzung eines in-vivo nahen Spheroid-Testsystems mehr

 

CTC-Detect
Nicht-invasiver Diagnostikansatz zur Bestimmung der Patientengefährdung durch Tumor-Metastasierung basierend auf zirkulierenden Tumorzellen mehr

 
Abgeschlossene Projekte

Weitere aktuelle Projekte

  • EU IMI - MARCAR (Markers for non-genotoxic carcinogens)
  • BMBF Medizinsche Systembiologie - Spher4Sys
  • BMBF Spitzencluster MicroTec Südwest - CTC Detect
  • BMBF BioDisposables - PERCI