Institut

Entwicklung und Etablierung einer Vorrichtung zum elektrochemischen Ätzen von Metallen

Bachelorarbeit im Sommersemester 2018 am NMI in Reutlingen

Entwicklung und Etablierung einer Vorrichtung zum elektrochemischen Ätzen von Metallen

Am NMI werden aktive Mikroimplantate mit verschiedenen Prozessen der Mikrosystemtechnik hergestellt. Diese Strukturen müssen zuverlässig von einem Handle-Wafer gelöst werden. Hierzu wird ein „release-layer“ eingesetzt, das während aller Prozessschritte stabil adhäriert und sich am Ende der Prozesskette elektrochemisch auflösen lässt. 

Aufgaben:

  • Planung und Konzeption einer Vorrichtung zum elektrochemischen Ätzen
  • Versuchsreihen zum gezielten Auflösen von gesputterten Metallschichten
  • Versuchsreihen zum Elektropolieren von Stählen
  • Oberflächenanalytik


Anforderungen:

  • Student (m/w) einer wissenschaftlichen/technischen Fachrichtung z.B. Physik, Nanoscience, Oberflächen- u. Werkstofftechnik, Medizintechnik, Maschinenbau oder einer vergleichbaren Studienrichtung
  • fließende Deutsch- oder Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • ausgeprägte Analysefähigkeit, genaue Arbeitsweise, Organisationsvermögen und Teamgeist


Die Mindestdauer für diese Arbeit beträgt 6 Monate.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Lebenslauf und Immatrikulationsbescheinigung. Bitte geben Sie an, wann Sie beginnen möchten.

Kontakt:
Dr.-Ing. Rene von Metzen
Tel. 07121 51530-609
E-Mail: rene.vonmetzen@nmi.de

NMI Naturwissenschaftliches und Medizinisches Institut
Mikromedizin und Oberflächentechnik
Markwiesenstr. 55
72770 Reutlingen